Sport verbindet junge Menschen aus unterschiedlichen sozialen Schichten, verschiedener Kulturen und Geschlechter.

Im Gegensatz zum überwiegend sprachlich und wissenschaftlich akzentuierten Schulgeschehen, kommt Sport nahezu ohne Sprache und Formeln aus. Dennoch ermöglicht die Gemeinschaft im sportlichen Miteinander Emotionen, Teamgeist und Regelerfahrung.

In Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern möchte das Gymnasium Schmiedestraße auf professionelle Trainer und Profispieler zurückgreifen, die unsere Schülerinnen und Schülern nicht nur sportlich antreiben, sondern auch als gelungene Vorbilder für die Kinder wirken. Im Sport wird deutlich, dass Fleiß, Ausdauer, gesunder Ehrgeiz und Wille sich lohnen.

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen sich und andere in den Angeboten wahr, bringen sich je nach eigenen Fertigkeiten ein und schaffen in den Teams bestmögliches. Diese Arbeit unterstützt die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler hin zu starken und selbstbewussten Persönlichkeiten. Geplant ist die sportliche Förderung und die Durchführung der Trainingseinheiten im Rahmen des Schulunterrichtes in Kooperation mit den beteiligten Fachverbänden aus dem Profi-Sport.

Die Trainingseinheiten werden in Abstimmung mit der Schulleitung und dem Elternhaus durch die hauptamtlich angestellten Landestrainer der Fachverbände durchgeführt.